Angebote zu "Oliver" (7 Treffer)

Motorola T301 - Olive
€ 24.20 *
ggf. zzgl. Versand

DECT-Telefon, Design-Telefon / Features: Telefonbuch, Konferenztelefonie, Freisprechen / Ausstattung: beleuchtetes Display / Serie: Motorola T3 / Design: modern / Gehäusefarbe: grün / Standards: DECT, GAP / Mobilteil: 1 / Reichweite: Außerhalb: 300 m, in Räumen: 50 m / Komfortfunktionen: Warnung bei niedrigem Akkustand, Warnung bei schwachem Empfang, Telefonbuch, Uhr, Wecker / Leistungsmerkmal: Tastensperre / Telefonfunktionen: Konferenzschaltung, Anruferkennung / Rufnummernspeicher: 50 Einträge / Anruferliste: 10 Einträge / Displaytyp: LCD / Anzeige: Akkustand / Displayeigenschaft: Beleuchtetes Display / Klingeltöne: individuell / Akku: 2 x NiMH AAA / Gesprächszeit: 10 h / Standby: 200 h / Hersteller: Motorola

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot
Motorola T301 - Olive
€ 24.95 *
zzgl. € 4.99 Versand

DECT-Telefon, Design-Telefon / Features: Telefonbuch, Konferenztelefonie, Freisprechen / Ausstattung: beleuchtetes Display / Serie: Motorola T3 / Design: modern / Gehäusefarbe: grün / Standards: DECT, GAP / Mobilteil: 1 / Reichweite: Außerhalb: 300 m, in Räumen: 50 m / Komfortfunktionen: Warnung bei niedrigem Akkustand, Warnung bei schwachem Empfang, Telefonbuch, Uhr, Wecker / Leistungsmerkmal: Tastensperre / Telefonfunktionen: Konferenzschaltung, Anruferkennung / Rufnummernspeicher: 50 Einträge / Anruferliste: 10 Einträge / Displaytyp: LCD / Anzeige: Akkustand / Displayeigenschaft: Beleuchtetes Display / Klingeltöne: individuell / Akku: 2 x NiMH AAA / Gesprächszeit: 10 h / Standby: 200 h / Hersteller: Motorola

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot
Jamie Oliver Küchenuhr JB6330
€ 24.99 *
zzgl. € 5.95 Versand

Manueller Jamie Oliver Küchentimer mit Magnet. Dieser klassisch aussehende Edelstahl Küchentimer zählt bis zu 60 Minuten rückwärts. Durch seine magnetische Rückseite können Sie ihn an Kühlschrank oder in Ofennähe anbringen und sich von seinem Klingelton benachrichtigen lassen, wenn die Zeit um ist. Keine Batterie notwendig. Drehen sie einfach die Vorderseite erst um 360° und dann auf die gewünschte Zeit. Ø 8 cm, T. 3,4 cm.

Anbieter: Baur Versand
Stand: Feb 20, 2019
Zum Angebot
Jamie Oliver Küchenuhr, »JB6330«
€ 24.99 *
zzgl. € 6.95 Versand

Manueller Jamie Oliver Küchentimer mit Magnet. Dieser klassisch aussehende Edelstahl Küchentimer zählt bis zu 60 Minuten rückwärts. Durch seine magnetische Rückseite können Sie ihn an Kühlschrank oder in Ofennähe anbringen und sich von seinem Klingelton benachrichtigen lassen, wenn die Zeit um ist. Keine Batterie notwendig. Drehen sie einfach die Vorderseite erst um 360° und dann auf die gewünschte Zeit. Ø 8 cm, T. 3,4 cm.

Anbieter: Schwab Versand
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot
Motorola Motorola T301 Olive
€ 24.60 *
zzgl. € 4.99 Versand

Das Motorola T3 Schnurlostelefon repräsentiert einen holistischen Zusammenschluss von Farbe, Stil und Komfort. Das T3 hat einen Schwarz-Weiß-Display mit einer hellen blauen Hintergrundbeleuchtung und herausragenden schnurlosen Anruffunktionen, die Sie von einem modernen schnurlosen Telefon erwarten. Die ergonomische Form garantiert Ihrnen komfort bei langen Telefonaten. >Highlights: - Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung - Freisprechen am Mobilteil - Telefonbuch für bis zu 50 Einträge - Rufnummeranzeige und Anklopfen - 5 Ruftonmelodien - Eco-Modus - Wahlwiederholung der letzten 10 Nummern - Gesprächsdaueranzeige - Stummschaltung, Tastensperre > Eigenschaften DECT-Telefon - DECT Standard - Anzahl Mobilteile im Lieferumfang: 1 - Erweiterbar auf bis zu 4 Mobilteile - Reichweite im Freien bis zu 300 m - Reichweite in Gebäuden bis zu 50 m > Telefoneigenschaften - Telefontyp: Schnurlostelefon - Bis zu 50 Telefonbucheinträge - Anzahl Polyphone Klingeltöne: 15 - GAP-fähig - Anruferanzeige (CLIP) - Stummschaltung möglich - Konferenz > Akku - Akkutyp: NiMH - Gesprächszeit bis zu 10 h - Standbyzeit bis zu 200 h > Display - Displaytechnologie: LCD - 1 Zeilen > Grundeigenschaften - Farbe: Oliv - Produkttyp: Telefon analog schnurlos > Lieferumfang - Motorola T301

Anbieter: mcbuero.de
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot
Wald
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Eine Frau, ein Haus und der Wald: Doris Knechts fesselnder Roman über Verlust und Neuanfang Eine Frau allein in einem abgelegenen Haus in den Voralpen: Marian haust primitiv, in unfreiwilliger Autarkie, denn sie hat alles verloren. Früher, in der Stadt, hatte Marian Mode entworfen und lebte gut, dann trieben die Krise und eigene Fehler sie in den Bankrott, zum völligen Rückzug. Aber auch der Versuch, im geerbten Haus wieder zu sich zu finden, wird für Marian zum Überlebenskampf. Mühsam lernt sie, sich zu versorgen, sie fischt, wildert, stiehlt Gemüse und Hühner. Und sie muss sich arrangieren, in neuen Abhängigkeiten: Der reiche Grundbesitzer Franz versorgt sie mit dem Nötigsten - nicht ganz uneigennützig. Im Dorf feindet man die Außenseiterin immer mehr an. Als sie beschimpft und bedroht wird, muss Marian sich den Dingen stellen. Was ist das nun eigentlich mit Franz? Und wie kann sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen? Stückweise enthüllt der Roman Marians Sturz, schnell und unverblümt erzählt er, wie sie sich in ihrem neuen, archaischen Leben zu behaupten lernt. Eine starke, gefallene Frau mit dem Willen zum Neuanfang, und das Dasein auf dem Land als Spiegel einer brüchigen bürgerlichen Welt - in ´´Wald´´ findet Doris Knecht nicht nur einen unverwechselbaren Ton, sie erzählt auch auf mitreißende Weise davon, wie es ist, wenn man sein schönes Leben auf einen Schlag verliert. Wald von Doris Knecht: Das Gegenteil von Landlust Marian lebt auf dem Land, in einem Haus mit Garten, und versorgt sich selbst. Mit der bunten Hochglanzidylle der ´´Landlust´´ hat das aber nur wenig zu tun, denn die 42-jährige Exmodedesignerin ist alles andere als freiwillig hier. Mit gescheitertem Lebensentwurf sitzt sie in ihrem zugigen Exil, ohne Internet, ohne Heizung, ohne eine Aufgabe - außer der, nicht zu verhungern. Wie schon in ihrem Debüt ´´Gruber geht´´ und ihrem viel gelobten Roman ´´Besser´´ brilliert Doris Knecht mit genauer Beobachtungsgabe, starken Charakteren und einem leichten Witz, der immer wieder durch die Zeilen schimmert und ihrer gefallenen Protagonistin Würde verleiht. Rauswurf aus dem alten Leben Marians altes Leben hatte alles, was ein halbwegs stilvolles Großstädterdasein braucht: einen aufregenden Job als Modedesignerin mit eigenem Atelier, einen aufrichtig warmherzigen Architekten an der Seite und eine glänzend schöne, viel zu große Wohnung, in der das ´´perfekte Dinner´´ für Freunde inszeniert wird. Doch Angst und Unbehagen schleichen sich in Marians Leben - und schließlich Betrug und Trennung von Traummann Oliver. Es folgen: der Blender Bruno, ein unzuverlässiger Finanzberater, Entlassung aller Mitarbeiter, Aufgabe der Wohnung, Verkauf des Autos, finanzieller Bankrott. Marian ist nicht nur gescheitert, sondern zieht sich auch vor aller Welt zurück, mit nichts als ein paar Falten im Gesicht und dem festen Willen, diese ´´Phase´´ irgendwie zu überstehen. Überleben in Autarkie Zuflucht findet Marian in einem abgelegenen Haus in den Voralpen, das sie geerbt hat. Dort gibt es nichts außer den wenigen Hinterlassenschaften der verstorbenen Tante, ein paar Möbel, ein Transistorradio, Küchen- und Gartengeräte. Marian erträgt die sinnlose Leere, abseits von Shoppingabenteuern und Facebook-Bekanntschaften, nur mit viel Schnaps. Und lernt, sich irgendwie über Wasser zu halten: Sie sammelt Beeren im Wald, stiehlt Maiskolben und Kartoffeln von den umliegenden Feldern, klaut Hühner von den Nachbarn. Die Leute im Dorf sind misstrauisch, keiner weiß, was die fremde Städterin hier will, und Marians verletzte Seele ist stets auf der Hut. Sie fürchtet sich vor den Geräuschen im Wald. Vor dem rauen Umgangston der Menschen, den sie nicht versteht. Vor dem Klingelton ihres Handys, der sie daran erinnert, dass sie nicht nur eine gescheiterte Geschäftsfrau ist, sondern auch als Mutter auf ganzer Linie versagt hat. Neue Abhängigkeiten Marian wird im Dorf weitgehend gemieden - doch es gibt einen der Dörfler, dessen Interesse sie weckt: Franz, der reiche Großgrundbesitzer, der Marian beim Wildern erwischt. Obwohl das eigentlich das so ziemlich schlimmste Verbrechen ist, das man hier begehen kann, zeigt Franz Marian, wie sie das geschossene Reh ausnehmen soll. Doch nicht nur das: Franz bringt ihr bei, wie man fischt. Er lässt ihr Feuerholz liefern. Und er bringt ihr bei seinen Besuchen nützliche Dinge wie Shampoo, Kaffee oder Waschmittel mit. Als Gegenleistung nimmt er Sex, eine Bezahlung, die Marian ihm gerne gewährt. Wäre da nicht das

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot
Wald (Mängelexemplar)
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Wald von Doris Knecht: Das Gegenteil von Landlust Marian lebt auf dem Land, in einem Haus mit Garten, und versorgt sich selbst. Mit der bunten Hochglanzidylle der ´´Landlust´´ hat das aber nur wenig zu tun, denn die 42-jährige Exmodedesignerin ist alles andere als freiwillig hier. Mit gescheitertem Lebensentwurf sitzt sie in ihrem zugigen Exil, ohne Internet, ohne Heizung, ohne eine Aufgabe - außer der, nicht zu verhungern. Wie schon in ihrem Debüt ´´Gruber geht´´ und ihrem viel gelobten Roman ´´Besser´´ brilliert Doris Knecht mit genauer Beobachtungsgabe, starken Charakteren und einem leichten Witz, der immer wieder durch die Zeilen schimmert und ihrer gefallenen Protagonistin Würde verleiht. Rauswurf aus dem alten Leben Marians altes Leben hatte alles, was ein halbwegs stilvolles Großstädterdasein braucht: einen aufregenden Job als Modedesignerin mit eigenem Atelier, einen aufrichtig warmherzigen Architekten an der Seite und eine glänzend schöne, viel zu große Wohnung, in der das ´´perfekte Dinner´´ für Freunde inszeniert wird. Doch Angst und Unbehagen schleichen sich in Marians Leben - und schließlich Betrug und Trennung von Traummann Oliver. Es folgen: der Blender Bruno, ein unzuverlässiger Finanzberater, Entlassung aller Mitarbeiter, Aufgabe der Wohnung, Verkauf des Autos, finanzieller Bankrott. Marian ist nicht nur gescheitert, sondern zieht sich auch vor aller Welt zurück, mit nichts als ein paar Falten im Gesicht und dem festen Willen, diese ´´Phase´´ irgendwie zu überstehen. Überleben in Autarkie Zuflucht findet Marian in einem abgelegenen Haus in den Voralpen, das sie geerbt hat. Dort gibt es nichts außer den wenigen Hinterlassenschaften der verstorbenen Tante, ein paar Möbel, ein Transistorradio, Küchen- und Gartengeräte. Marian erträgt die sinnlose Leere, abseits von Shoppingabenteuern und Facebook-Bekanntschaften, nur mit viel Schnaps. Und lernt, sich irgendwie über Wasser zu halten: Sie sammelt Beeren im Wald, stiehlt Maiskolben und Kartoffeln von den umliegenden Feldern, klaut Hühner von den Nachbarn. Die Leute im Dorf sind misstrauisch, keiner weiß, was die fremde Städterin hier will, und Marians verletzte Seele ist stets auf der Hut. Sie fürchtet sich vor den Geräuschen im Wald. Vor dem rauen Umgangston der Menschen, den sie nicht versteht. Vor dem Klingelton ihres Handys, der sie daran erinnert, dass sie nicht nur eine gescheiterte Geschäftsfrau ist, sondern auch als Mutter auf ganzer Linie versagt hat. Neue Abhängigkeiten Marian wird im Dorf weitgehend gemieden - doch es gibt einen der Dörfler, dessen Interesse sie weckt: Franz, der reiche Großgrundbesitzer, der Marian beim Wildern erwischt. Obwohl das eigentlich das so ziemlich schlimmste Verbrechen ist, das man hier begehen kann, zeigt Franz Marian, wie sie das geschossene Reh ausnehmen soll. Doch nicht nur das: Franz bringt ihr bei, wie man fischt. Er lässt ihr Feuerholz liefern. Und er bringt ihr bei seinen Besuchen nützliche Dinge wie Shampoo, Kaffee oder Waschmittel mit. Als Gegenleistung nimmt er Sex, eine Bezahlung, die Marian ihm gerne gewährt. Wäre da nicht das dumpfe Gefühl, inmitten der neu gewonnenen Stärke verdammt abhängig zu sein ... und gäbe es zwischen ihr und Franz nicht eine leise, von stillem Verständnis durchdrungene Zärtlichkeit. Das dörfliche Leben in ´´Wald´´ hat nichts Romantisches Das dörfliche Leben in Doris Knechts ´´Wald´´ hat nichts Romantisches. Da wird Hühnern der Kopf abgehackt, da werden Kühe gequält, da betrügen katholische Männer ihre Frauen. Gleichzeitig ist der Lebensraum Wald mehr als die vielbeschworene ´´Grausamkeit der Natur´´, er ist auch ein Ort der Schönheit, Stille und Läuterung. Marian beginnt, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, Lebenswillen und Mut zu entwickeln. Dabei bleibt Knecht immer nahe an ihrer Protagonistin, ihren Ängsten, Träumen und Reflexionen, mit einer präzisen und formvollendet rhythmischen Sprache.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 22, 2019
Zum Angebot